Schwangerschaft, Wunschkind

Wir sind SCHWANGER! Unser Traum wird wahr

Auf diese Nachricht habt ihr schon lange gewartet, denn endlich können auch wir sagen: Ja, wir sind SCHWANGER!

Zwar bin ich aktuell im 3. Monat aber ich möchte euch alles erzählen wie alles abgelaufen ist und warum ich erst so spät einen Bericht darüber verfasse.


Wer unsere Geschichte kennt, der weis auch dass wir im Jänner bereits schwanger waren, nur leider mussten wir unser Sternchen gehen lassen. Diese Zeit war für uns die schrecklichste, denn man hatte sehnlichst den Wunsch nach einem Baby und dann mussten wir sofort wieder Abschied nehmen. Es tut heute noch weh, wenn ich an diese Zeit denke.

Durch unsere Hochzeit im März, hatten wir eine tolle Ablenkung und haben diesen Tag einfach nur noch genossen. Es war nicht leicht, nicht mehr daran zu denken und so setzten wir uns auch immer mehr unter Druck dass es doch wieder klappen würde.

Da es einfach nicht funktionierte, Monat für Monat haben wir beschlossen, wir packen es noch mal richtig an und planen jedes Wochenende aus um Kurzurlaube zu buchen, denn vielleicht klappt es ja doch noch, aber wo anders 🙂

Dann kam dass langersehnte Wochenende wo es nach Italien ging zum Zelten. Ich konnte es kaum noch abwarten, bis ich gesehen habe, genau an diesem Wochenende sollte der Rote Drache mich überraschen, genau am Donnerstag!


Am Donnerstag in der Früh ging es los, Italien erwartete uns schon. Dort angekommen musste ich feststellen dass mit dem Roten Drachen noch nichts war, somit konnte ich erst mal diesen Tag genießen.

Am nächsten Tag wurde ich somit wieder verschont… am übernächsten Tag auch! Für mich etwas komisch, denn ich hatte einen sehr regelmäßigen Zyklus, ich konnte mir nur vorstellen dass vielleicht alles etwas verschoben wurde, durch unseren Urlaub und den Stress den wir hatten.

Wie wir wieder Zuhause angekommen waren, habe ich mir schon Gedanken gemacht ob ich doch schwanger sein konnte? Aber ich fühlte mich nicht mal schwanger, somit wurde der Gedanke wieder aus dem Kopf verbannt. Sonntags haben wir uns vorgenommen das Auto zu putzen und ich fragte mich immer wieder: Warum bekomme ich meine Tage nicht?

Per Spaß machte ich dann einen billigen Schwangerschaftstest, mal sehen was er mir

sagt. Den Test für paar Sekunden in den Becher gehalten und legte ihn erst mal auf die Seite, bis ich kurz einen Blick darauf warf.

Schon beim ersten hinsehen, konnte ich ganz genau einen 2 Strich sehen und ich konnte es nicht fassen. Ist etwas der Test ungültig? Hatte ich etwas falsch gemacht? Fragen über Fragen durchquerten mein Kopf.


Nach nur 1 Minute Wartezeit konnte ich es nicht mehr abwarten und erhaschte einen zweiten Blick darauf. Eiskalt, hier sind 2 Striche zu sehen! Nein, dass kann es nicht sein. Es sollte wieder geklappt haben? Ich glaubte zu träumen.

Minutenlang stand ich wie gelähmt zwischen Tür und Angel und bekam kein einziges Wort raus um meinen Mann zu mir zu holen.

Und irgendwann schaffte ich es meinem Mann zu mir zu holen. Dann stand er vor mir mit Fragenden Augen und ich war noch immer wir gelähmt. Ich zeigte ihm den Test und er sah mich an, sah wieder zu dem Test und wieder zu mir. Wir hatten zu weinen angefangen und, und umarmten uns.


Ja wir werden Eltern, dass schönste was uns passieren kann! Nur lebten wir mit der ständigen Angst, wieder unser Sonnenschein zu verlieren. Aus diesem Grund brauchte ich einfach die Kontrolle ob alles passt, bevor wir einen Frauenarzt Termin hatten.

Somit hatte ich den Zwang  jeden Tag einen Schwangerschaftstest zu machen, ob der zweite Strich auch immer dicker wurde oder ob er wieder schwächer wurde. Diese Zeit war auch eine der schlimmsten, denn die Angst hat man einfach noch in sich wenn man bereits ein Baby verloren hat.

Auch der tägliche Toilettengang war für mich die Hölle, denn was ist wenn ich wieder Blut sehe, was ist wenn ich meine Tage wieder bekomme und uns der Kleine wieder verlässt. Ich machte mir Nacht für Nacht Gedanken und Sorgen.

Jede Frau die bereits ein Sternchen hat, kennt diese Angst und Sorgen die man sich immer macht.

 

In diesem Bericht wollte ich euch erzählen wie ich von unserer Schwangerschaft erfahren habe. Ich werde die Tage noch einen Bericht über unsere Schwangerschaft schreiben, und zwar wie es mir bis jetzt ergangen ist und wie ich mit einigen Problemen zu kämpfen hatte.

 

Mich würde sehr interessieren, wie habt ihr

von eurer Schwangerschaft erfahren? 🙂

 

Advertisements

5 thoughts on “Wir sind SCHWANGER! Unser Traum wird wahr”

  1. Als ich deinen Bericht gelesen habe, kamen mir tatsächlich auch die Tränen in die Augen. Ich habe noch kein Kind aber freue mich auch sehr darauf, und kann deine Gefühle super gut nachvollziehen. Spannend fand ich, dass du es nicht gefühlt hast, dass du schwanger warst. Hattest du überhaupt gart keine Anzeichen?
    Ich gratuliere euch von Herzen und wünsche dir eine wundervoll Schwangerschaft! Bitte berichte oft, wie es dir geht. (-;
    Liebe Grüße von Caro

    Gefällt mir

  2. Das freut mich sehr für dich, dass es nach der schlimmen Zeit wieder so schnell geklappt hat und ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass diesmal alles passt.

    Meine erste Schwangerschaft mit meiner Tochter (sie wird jetzt bald schon vier Jahre) hatte ich die ersten vier Monate extreme Schwangerschaftsübelkeit. Teilweise konnte ich nichtmal aus dem Haus gehen deswegen, so schlimm war es an manchen Tagen ^^‘

    Gemerkt hatte ich die Schwangerschaft, weil mir plötzlich bei dem Geruch von Kaffee extrem schlecht wurde, so dass ich würgen musste. Und das, obwohl ich vorher immer mehrere Tassen Kaffee täglich getrunken habe ^^ Da wusste ich dann irgendwie, dass ich schwanger bin, bevor der Arzt es bestätigt hatte (das war dann in der 8. Woche oder sowas).

    Bei meiner zweiten Schwangerschaft habe ich es noch früher erfahren. Da hatte ich irgendwie direkt „danach“ das Gefühl, dass es geklappt hat und dass es ein Junge wird, was dann auch gestimmt hat. Ob das Zufall war, oder wirklich Vorahnung… Wer weiß ^^

    Ich wünsche euch jedenfalls alles Gute, viel Glück und Gesundheit und drücke gaaanz fest die Daumen, dass diesmal alles gut wird.

    Liebe Grüße,
    Melanie =^_^=

    Gefällt mir

    1. Ja wir waren richtig glücklich dass es nach der schlimmen Zeit, wieder so schnell klappte. Die erste Zeit war auch für mich die schlimmste, denn ich hatte schreckliche Magenschmerzen und diese Übelkeit, begleitete mich Tag täglich.

      Ich sage immer so, als werdende Mutter hat man einfach oft das Gefühl was es auch wird, was auch oft bestätigt wird 🙂 sowas finde ich immer wieder faszinierend.

      Vielen, lieben Dank ❤ 🙂

      Liebe Grüße,
      Melanie

      Gefällt mir

  3. ohh das freut mich.. Ich drücke Euch ganz fest die Daumen, dass es dieses Mal klappt und der/die Kleine in einigen Monaten Euer Leben umkrempeln wird.
    Bei mir war das damals – ist ja schon ewig her – so, dass ich bemerkte, dass ich schwanger war, aber der Arzt das nicht bestätigen konnte. Einen Test machte er nicht, eine Untersuchung aber, nach der es hieß „nicht schwanger“. Die Tage vergingen, ich bemerkt immer weiter die Veränderungen meines Körpers. Also wieder hin.. da hieß es dann, doch schwanger, in der 9. Woche… Man hätte vorher nichts feststellen können, weil ich ja eher schlank und entsprechend gebaut war.
    Zugenommen hatte ich dann über 20 kg, hatte damals das Zweitschwerste und Zweitgrößte Kind und heute ist er fast einen Kopf größer, hat selber 3 Kids, die mich total erfreuen.
    LG

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank Christa ❤
      Bis jetzt hält uns der Kleine schon richtig auf Trapp, mich zumindest denn ich leide sehr unter der Schwangerschaft *gg*

      Wow das ist ja heftig, dass er auch nicht mal einen Test gemacht hat und dann zu behaupten nicht schwanger. Ja das habe ich auch schon sehr oft gehört von Frauen die sehr schlank sind, dass sie es sehr spät erfahren haben.
      Wahnsinn wie die Zeit rast und schon ist man stolze Oma 🙂 total schön.

      LG Meli

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s